Vaters Land & Serenade

24,00 

Includes 19% MwSt.
Delivery Time: approx. 2-3 workdays

Description

‘Vaters Land’ – Ein Film von Michel Montecrossa über Stefan Fichert und seine Gemälde.

Michel Montecrossa über seinen Film ‘Vaters Land’:
“Der Film ‘Vaters Land’ ist spontan aus einer Begegnung mit dem Maler und Puppet Player Stefan Fichert und dem Cellisten Heinrich Klug entstanden. Er ist Ausdruck der universalen Künstlerfreundschaft, welche die Große Harmonie des Schöpferischen hervorbringen kann.
In meinem Film ‘Vaters Land’ präsentiere ich 40 Landschaftsgemälde von Stefan Fichert sowie seine Erläuterungen zu den Bildern, verbunden mit der musikalischen Interpretation der ­‘Serenade’ von Hans Werner Henze, vorgetragen durch Heinrich Klug.
Als Künstler und Filmschaffender habe ich in diesem Film die Verwirklichung einer meditativen Dokumentation der Innenwelt-Bilder von Stefan Fichert ­angestrebt.
Kunst im 21. Jahrhundert ist mehr denn je zur bedeutendsten Trägerin des Friedens und des Findens einer neuen Menschlichkeit geworden, die wir alle für den Erhalt unserer Zukunft so dringend ­benötigen.
Dem Frieden und der Menschlichkeit ist deshalb dieser Film gewidmet.”

Stefan Fichert über seine Gemälde:
“Mein Vater, der Aquarellmaler Ludwig ‘Lux’ Fichert, hat in den 70er und 80er Jahren des vergangenen Jahrhunderts, als seine Augen zu schwach wurden, um noch vor der Natur zu malen, mit einer billigen Kamera Polaroidbilder gemacht, um sich seine Motive – vor allem die Landschaft der Umgebung – mit nach Hause nehmen zu können.
Diese kleinen Fotos mit ihrer unwirklichen Farbigkeit haben schon immer einen eigentümlichen Zauber auf mich ausgeübt. Jetzt habe ich ihnen einen Werkzyklus gewidmet – eine Hommage an meinen Vater und ein neuer Blick auf die oberbayrische Landschaft, gesehen durch den Filter einer obsoleten Technik, wie durch ein Prisma, dessen Brechungen sich in den Rändern der Bilder wiederfinden.”



Additional information

Weight 0.1 kg